Kopfgelenktherapie nach Picard
die Website ist auf deutschin english - sorry, no translation in english availableen español - lo siento, esta página no está disponible en españolen français - excuse, aucune traduction en français disponible

Robert E. Picard

 

 

 


seit 01.2008 - Begründer der Kopfgelenktherapie

  • Klinische Forschung, Medizinische Kooperationsgemeinschaft mit  Dr. med. Gabriele Hauenstein, Kassel,
  • Anthropologische Forschung, Universität Göttingen
  • Viersprachige Internetpublikation und Therapiehandbuch

In ca. vier Jahren wurde die Kopfgelenkasymmetrie als anatomische Besonderheit des Menschen entdeckt und beforscht. Im Rahmen der o.g. medizinischen Kooperationsgemeinschaft wurden die Indikationen der Kopfgelenktherapie ausgelotet und erkannt, dass mit diesem Therapieverfahren viele Symptomatiken erfolgreich therapiert werden können.


01.1987 bis 12.2007 - wissenschaftlicher Angestellter am

Institut für Wissensmedien (IWM-KMRC),

vormals Deutsches Institut für Fernstudienforschung (DIFF)

  • Konzeption von kognitionspsychologischen Versuchsreihen
  • Umsetzung in experimentelle Designs
  • Versuchsdurchführung
  • Datenauswertung
  • Publikationstätigkeit

10.1981 bis 09.1986 - Studium der Psychologie an der Universität Konstanz

  • Pädagogische Psychologie
  • Empirische Sozialforschung
  • Versuchsplanung und Datenanalyse
  • Menschliche Informationsverarbeitung